check-circle Created with Sketch.

300 Testkits für Ferienfreizeit

LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt übergibt Spende an Kolpingjugend

Pflegedirektor Stephan Deimel (re.) übergibt Thomas Herbst, Sabrina Oettinger und Michael Voss die Kisten mit Testkits.

Das LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt hat zwei große Kisten mit rund 300 Covid-19-Schnelltests, Desinfektionsmitteln, Einweghandschuhen, medizinischen Mundschutz und Verbandsmaterial an die Kolpingjugend Eickelborn übergeben. Die Spende ist für die Ferienfreizeit der Kolpingjungend ins Zeltlager Hollager Mühle in Wallenhorst gedacht, an der noch bis Ende der Woche rund 90 Kinder und Jugendliche und rund 42 Betreuer:innen teilnehmen.

Stephan Deimel, Pflegedirektor des LWL-Zentrums in Lippstadt-Eickelborn, übergab die Spende an Thomas Herbst, Sabrina Oettinger und Michael Voss von der Kolpingjugend Eickelborn. "Kinder und Jugendliche haben in der Pandemie auf vieles verzichten müssen. Es ist toll, dass Ferienfreizeiten momentan wieder möglich sind. Das wollen wir gerne mit dieser kleinen Spende unterstützen", sagte Deimel. "Wir freuen uns sehr über die Spende. Mithilfe der Testkits vom LWL können wir hier vor Ort alle Hygieneauflagen erfüllen, ohne dass für die Tests der Kinder und Betreuer zusätzliche Kosten entstehen, die wir auf den Teilnahmebetrag hätten umlegen müssen", sagte Michael Voss von der Kolpingfamilie Eickelborn.